Täglich 3 kostbare Dankbarkeiten

Warum werden Menschen mit positiver Einstellung vom Umfeld oft als Träumer belächelt? Warum fällt dann oft der Begriff „Gutmensch“ und wird hier negativ konnotiert? Werden Sie zum  Realoptimisten!

Als systemischer Berater betrachte ich die Realität als ein Geschenk und das hat ganz und gar nichts mit Träumerei zu tun. In jedem Moment bewerten wir Menschen unsere Umgebung - wir urteilen. Zum Teil ist das dann auch ein Vor-Urteil. Diese vereinfachte Wahrnehmung ist für uns evolutionär überlebenswichtig gewesen. Ja auch Sie filtern jeden Tag, in jedem Augenblick Ihr Erleben und vergleichen es mit Ihren Erfahrungswerten. Sie schaffen sich quasi ein Bild von der Realität, damit Sie diese leichter verstehen können. Ein Modell von der Realität.

Jetzt fragen Sie sich sicherlich, wie man aus schweren Schicksalsschlägen etwas Positives ziehen kann? Diese Frage verstehe ich gut, denn auch ich habe seit frühester Jugend immer mal wieder negative Erfahrungen gemacht. Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, was gerade im akuten Fall helfen kann, dass ein Abstand zum Geschehen hilfreich ist.

Das geht so:

Notieren Sie sich eine Woche lang täglich, jeden Abend, die 3 kostbaren Dankbarkeiten!  

Mit diesem kleinen allabendlichen Ritual erinnern Sie sich an drei schöne Dinge, oder Erlebnisse des Tages. Das können Kleinigkeiten sein. Ein Lieblingslied im Radio, das Sie seit langem wieder gehört haben und das bei Ihnen schöne Erinnerungen weckt. Ein gutes Gespräch mit einer Nachbarin. Ein Blick in den morgentlichen Himmel, auf dem Weg zu einem Termin.

Jetzt schreiben Sie aber bitte sieben Abende hintereinander stets 3 neue Dankbarkeiten auf! Etwa am vierten Tag beginnt die Challenge, Ihre persönliche Herausforderung. Ihre Sinne werden im Tagesverlauf auf die positiven Dinge hin geschärft. Schließlich möchten Sie ja Ihr abendliches Ritual erfüllen. Vielleicht erwischen Sie sich dabei, dass es plötzlich mehr als 3 Dankbarkeiten werden. Gratulation, da wollen wir hin! 

Verstärken Sie die Wahrnehmung! Notieren Sie auch Ihre Gefühle dazu: War Ihnen warm? Was haben Sie in dem Moment gehört? Lag ein Duft in der Luft und wenn ja - welcher? Haben Sie dabei gegessen - vielleicht Kaffee getrunken? Jeder Eindruck zählt und verstärkt den Moment.

Das negative Ereignis im Leben bleibt, die Erfahrung wird sich auf die Zukunft auswirken - auch im Positiven! Sie haben aber jeden Abend einen kleinen Moment, aus dem Sie Kraft schöpfen können.

Es gibt viele Pflanzen mit stacheligem Stiel. Einige von ihnen sind Rosen, die eine wunderschöne Farbe haben und wunderbar duften! Alle drei Attribute sind real. Die Frage ist lediglich, worauf legen Sie Ihren Fokus?

Die Realität nehmen, genauso wie sie ist, daraus aber im besonderen Maße den Fokus auf positive Dinge legen, das macht den Realoptimisten aus. Als solcher verfügen Sie über eine erhöhrte Aufmerksamkeit im Alltag - mehr Präsenz.

 Filofax

 

Ich empfehle Ihnen für das allabendliche Ritual ein Notizbuch - einen flexiblen Filofax vielleicht - das sie stets griffbereit halten! Der Vorteil zum gebundenen Kalender ist die Möglichkeit Ihre schönsten Dankbarkeiten zu sammeln, vielleicht unter einem "Motivationsregister". In jedem Falle sollten Sie eine analoge Variante nutzen. Handschriftliche Notizen sind sinnlicher, im wahrsten Sinne des Wortes.

Wenn Sie Ihre Gedanken lieber digital erfassen möchten, dann können Sie auch einfach ein Blatt Papier beschreiben und abfotografiert als jpg-Datei speichern.

 

 

Ich Aus persönlicher Erfahrung heraus kann ich Ihnen voraussagen, dass es mit der zweiten Woche erstmal schwerer werden wird. Ja, haben Sie die erste Woche gut überstanden, dann wollen Sie mehr - garantiert. Der Effekt:  Sie fokussieren sich auf das positive in Ihrer Lebenswelt und empfinden die Gegenwart von positien Menschen als Bereicherung. Ganz von alleine werden Sie Miesepeter meiden!

Probieren Sie es aus - ich freue mich über Ihr Feedback!

 

Termine, weitere Auskünfte und verbindliche Angebot erhalten Sie unter:

Telefon:   0157 3893 3889
E-Mail:    kontakt (at) frank-sandkuehler.eu